Pressemitteilung 03/21

Umweltinitiativen der Shell Deutschland Oil GmbH im Werk Wesseling
– Die Bürgerstiftung Wesseling begrüßt die geplanten Neuerungen.

Die Bürgerstiftung Wesseling initiierte bereits vor 12 Jahren, zusammen mit der IHK Köln und dem damaligen Landrat Stump die erste “ Wasserstoffkonferenz“ in Wesseling. Die Resonanz für diese Veranstaltung war ausgesprochen hoch, wie auch das Interesse der ansässigen Industrie. Weitere Veranstaltungen der Bürgerstiftung zu dieser Thematik folgten zusammen mit HyCologne -Wasserstoff Region Rheinland e.V. und namhaften Referenten.
Die Bürgerstiftung Wesseling hatte damit erste Impulse gesetzt, aber, vielleicht war die Zeit noch nicht reif für spürbare Veränderungen.

Wasserstoff als künftiger Energieträger ist ein Hoffnungsträger für die Energiewende. Gerade der sogenannte „grüne“ Wasserstoff, der mithilfe erneuerbarer Energien aus Wasser gewonnen wird, kann die CO2 -Bilanz von Industrie und Verkehr deutlich verbessern. 

Die Shell Energy and Chemicals Park Rheinland setzt nun auf „grünen“ Wasserstoff und baut in Wesseling die nach eigenen Angaben weltweit größte Wasserstoff-Elektrolyse-Anlage. Dieses Investment und den damit verbundenen wichtigen Schritt für die Umwelt, begrüßt die Bürgerstiftung Wesseling ausdrücklich, zeigt er doch, dass Shell das Thema CO2-Reduzierung sehr ernst nimmt. Dieser wichtige Beitrag zur Energiewende der 2020er Jahre wird hoffentlich weitere Impulse für die gesamte Region bewirken.


In Bezug auf die regionale Agenda 2030 „Nachhaltige Entwicklung vor Ort“ hat die Bürgerstiftung, zusammen mit der Stadt Wesseling sowie regionalen Vertretern aus Industrie und Handel, im Rahmen eines Arbeitskreises zum „Leitbild Wesseling“ wichtige Eckpunkte herausgearbeitet, die zukünftig gemeinsam verfolgt werden sollen. Umweltaspekte spielen auch hier eine wichtige Rolle. Bedingt durch die Corona-Pandemie sind die Aktivitäten des Arbeitskreises derzeit jedoch nur sehr eingeschränkt möglich; sie sollen, sobald dies möglich ist, wieder aufgenommen werden.

Harald Nauroschat, Kurator der Bürgerstiftung merkt an: wir freuen uns auf weitere innovative Entwicklungen in unserer Region. Daher begeistert uns auch die Initiative der Shell Deutschland Oil GmbH, in Wesseling einen Ideen-Campus einzurichten. Im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen wir hier gerne.

Copyright: Constantin Graf Hoensbroech/Shell

Shell Rheinland Raffinerie stellt Laptops für Wesselinger Schüler

Dieser Tage nahm Bernd Wagner (Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung) von der Shell Rheinland Raffinerie eine Spende von 26 Laptops entgegen.

Die Bürgerstiftung Wesseling sammelt zur Zeit Laptops von Firmen aus der Region, um bedürftige Schüler in der Homeschooling-Phase zu unterstützen zu können. Trotz der Bestellung von je einem Klassensatz Laptops für jede Wesselinger Schule durch die Stadt Wesseling ist der Bedarf der Schüler lange noch nicht gedeckt.

Jens Legler, IT-Manager der Shell Rheinland Raffinerie, überreichte die Laptops, die sich in einem hochwertigen Zustand befinden und von allen Daten freigeräumt sind. Die Laptops sind im Rahmen des turnusgemäßen Austauschs von IT-Equipment in der Rheinland Raffinerie verfügbar geworden, können aber sicher noch einen langen Zeitraum uneingeschränkt genutzt werden. Eine Windows-Lizenz für diese Laptops ist enthalten. Jens Legler: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Laptops über die Bürgerstiftung in der Nachbarschaft unserer Werke so verteilen können, dass sie sinnvoll und nachhaltig genutzt werden können.“

Bild: Constantin Graf Hoensbroech/Shell

Musical Premiere: „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“

Liebe Freunde und Förderer der Bürgerstiftung Wesseling,

Sie sind herzlich eingeladen, an der Premiere von „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“
teilzunehmen.

Dieses Musiktheater-Projekt, unter der Leitung des gemeinnützigen Vereins „music4everybody e.V.“
aus Frechen,  wurde durch die Bürgerstiftung Wesseling und die F. Victor Rolff Stiftung gefördert.

Wann:           Montag, 20. Mai 2019, 18:00 Uhr

Wo:                Rheinforum Wesseling, Kölner Straße 42

Was:              Musical Premiere:
„Groupies bleiben nicht zum Frühstück“

Der Eintritt für die Aufführung ist frei, Plätze können über die Website von music4everybody reserviert werden.
Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Für die Bürgerstiftung Wesseling

 

Stephan Rodtmann                               Bernd Wagner

Vorsitzender des Vorstands                    Vorstand

5.07.2019: Professor Dr. Stephan Roth zu Gast bei der Bürgerstiftung in Wesseling

Unter dem Titel „Braucht Mann oder Frau Urologen? Und wenn ja, wofür?“ wird Professor Dr. Stephan Roth, zu Gast bei der Bürgerstiftung Wesseling sein.
Der Termin findet am 5.07.2019 um 18:30 in Wesseling, Bonner Str. 84, in der Cafeteria des Dreifaltigkeits-Krankenhaus statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme bei dem hochinteressanten Vortrag. Anmeldung HIER

HELIOS Klinikum Wuppertal: Prof. Dr. med. Stephan Roth, Klinik für Urologie

Wir sind stolz das wir Prof. Dr. med. Stephan Roth, für einen hochkarätigen Vortrag aus seinem Fachgebiet gewinnen konnten. Er ist einer der Koryphäen im Urologischen Bereich, ärtzlicher Direktor des HELIOS Klinikum Wuppertal, offizielles Mitglied der Sachverständigenkommission des Instituts für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen und hat folgende Forschungsschwerpunkte:

  • Rekonstruktive Chirurgie (Ersatzblasenbildung und Harnleiterersatz)
  • Blasenkarzinomtherapie
  • Retroperitoneale Fibrose
  • Holmium-Laser Enukleation der Prostata
  • Steintherapie

Wir freuen und auf seinen Vortrag in Wesseling.

Dr. Wilhelm Künsting

Dr. Wilhelm Künsting liest am 23.03.2018 um 19:00 Uhr „1974: Der Sommer, als ich ein Hippie war“

Herrn Dr. Wilhelm Künsting setzt die Reihe unserer illustren Gastreferenten fort und liest aus seinem neuen Roman „1974: Der Sommer, als ich ein Hippie war“

Termin:
Freitag, 23.03.2018 um 19:00 Uhr, Flach-Fengler-Str. 89A in den Räumen der Bürgerstiftung Wesseling
Eintritt ist frei – Spenden erlaubt 

Wir freuen uns auf eine interessante Lesung, in der Humor nicht zu kurz kommen wird, die aber auch Anstöße zum Nachdenken bieten wird. Anschließend besteht genügend Zeit für den gemeinsamen Gedankenaustausch und die Diskussion mit dem Autor.

Dr. Wilhelm Künsting

Hintergründe: Wie dieser Termin entstand:

„Handball in Wesseling – ein persönlicher Rückblick “

– Zwei Wesselinger und eine ganz spezielle Lesung –

Neulich im Baumarkt:

„Hallo, Wilhelm! Mensch, lange nicht gesehen!“

„Hallo, Harald! War ne Weile in Portugal . . . hab einen Roman geschrieben.“

„Echt? Und wie heißt der?“

„1974 – der Sommer, als ich ein Hippie war . . . spielt in Wesseling . . .  geht um meine Hippiezeit, kommt aber auch viel Handball vor.“

„Das klingt ja spannend . . .“

So begann vor einer Weile das Gespräch zweier Freunde, die sich nun schon seit 50 Jahren kennen: Harald Nauroschat, stellvertretender Vorsitzender der Wesselinger Bürgerstiftung und Dr. Wilhelm Künsting, 18 Jahre lang einer der Chefautoren der Kölner Stunksitzung, Headwriter und Mitentwickler verschiedener erfolgreicher Fernsehformate wie „Schreinemakers Live“ und „RTL SamstagNacht“ – und 2012 „Wesselinger des Jahres“ und Preisträger des von der Bürgerstiftung initiierten „Leistungsoskars“.

Was die beiden Männer noch miteinander verbindet: Sie sind beide Wesselinger, denen Wesseling am Herzen liegt, sie sind beide ihr Leben lang ihrer Heimatstadt treu geblieben – und sie verbindet seit den 70ger Jahren die Leidenschaft für das Handballspielen.

Noch im Baumarkt war eine Idee geboren: Wie wäre es mit einer Lesung . . . wir laden alle ehemaligen Handballer ein . . . na, klar, das machen wir! Und nun ist es soweit: Am Freitag, den 23. März, 19 Uhr, wird Dr. Wilhelm Künsting in den Räumen der Bürgerstiftung, Flach-Fengler-Straße 89, aus seinem Roman vorlesen, und zwar die Kapitel, in denen es um das Handballspielen geht.

Der Autor weiß übrigens, wovon er schreibt: Er spielte in den 70ger Jahren (in den goldenen Zeiten des Wesselinger Handballs, als man noch in der Oberliga spielte) in der 1.Mannschaft des TuS Wesseling. Damals, als bei jedem Heimspiel in der ausverkauften Kronenbuschhalle die Stimmung durch die Decke ging – besonders, wenn man gegen die Lokalrivalen aus Brühl und Hürth spielte.

Aber „1974“ ist durchaus keine nostalgische Sammlung von netten Anekdoten, sondern vielmehr das Porträt einer Zeit ohne social media, als der Sport (ganz besonders in einer Kleinstadt wie Wesseling) noch eine ganz andere Rolle spielte und sowohl den Aktiven als auch den Zuschauern die Möglichkeit für eine identitätsstifende Erfahrung bot. Diese Lesung möchte daher nicht nur die Freude und die Begeisterung vermitteln, die junge Menschen in den 70ger Jahre hatten, sondern darüber hinaus zum Nachdenken anregen, ob unserer modernen Gesellschaft nicht eine Qualität verloren gegangen ist, die wir dringend brauchen: Uns zu einem Ort und seinen Menschen zugehörig zu fühlen und Verantwortung dafür zu übernehmen, diese Stadt so mitzugestalten, dass sich seine Bewohner als Gemeinschaft verstehen.

Natürlich sind zu dieser Veranstaltung nicht nur Handballer willkommen, sondern alle Wesselinger, ob jung oder alt, sind herzlich eingeladen! Und noch eins kann man jetzt schon versprechen: In dieser Lesung wird der Humor nicht zu kurz kommen!

Frau Elisabeth Slapio Impuls-Vortrag am 23.02.18 18:00 Uhr

Im Rahmen der Vortrags- und Kulturreihe „Immer am Fluß – es kommt immer anders, wenn man denkt“, freuen wir uns auf Frau Slapio von der IHK Köln. Im Rahmen des Themas Digitale Verwaltung der Zukunft – Electronic Government, wird Sie sich dem Thema digitale Expertise von Unternehmen und Verwaltung annehmen.

Termin:
Freitag, 23.02.2018 um 18:00 Uhr, Flach-Fengler-Str. 89A in den Räumen der Bürgerstiftung Wesseling
Eintritt ist frei – Spenden erlaubt 

Wir freuen uns auf einen hochkarätigen Vortrag und eine anschließende rege Diskussion mit den Teilnehmern.

Elisabeth Slapio – Geschäftsführerin Innovation und Umwelt IHK Köln

 

 

 

 

Sie wollen in den Weltraum – Dr. Bergita Ganse erklärt Ihnen wie

Dr. Bergita Ganse

Raketen, Hyper-G und Shrimps Cocktail – was hat das mit der Raumfahrt zu tun. Wir haben eine exzellente Referentin für Sie:
Frau Dr.med.Bergita Ganse, Weltraummedizinerin und Astronautin in spe, wird es Ihnen erklären. Sie liest aus ihrem aktuellen Buch „Das kleine Handbuch für angehende Raumfahrer“ und beantwortet alle Ihre Fragen. Natürlich gibt es signierte Ausgaben ihres Buches.

In unserer Vortrags- und Kulturreihe „Immer am Fluß – es kommt immer anders, wenn man denkt“ gibt es wieder Denkanstöße, Informationen und ein gemütliches Treffen am 19.01.2018 um 19:00 Uhr in unseren Räumen Flach-Fengler-Str.89a, neben dem „Spinatbunker“. Frau Dr.Ganse setzt die Reihe unserer illustren Gäste fort (Wolfgang Bosbach, Christian Lindner, Martin Frings).
Weitere Informationen finden Sie hier:
http://bergitaganse.de/wp-content/uploads/2016/12/mainpost.pdf

http://www.bergitaganse.de

http://www.raumfahrerhandbuch.de
Eintritt? So viel Sie geben möchten…

Ideenpool Wesseling

Ideenpool Wesseling

Ideenpool Wesseling

„Ideenpool Wesseling –  Du bist die Stadt“

„Du bist die Stadt!“ unter diesem Motto ruft die Bürgerstiftung Wesseling alle Mitbürger zu einem Ideenwettbewerb auf. Willkommen ist jede Idee, jeder Vorschlag, der das Miteinander der Menschen in unserer Stadt lebens- und liebenswerter macht.

Das können neue Ansätze sein oder solche, die es wert sind wieder in Erinnerung gerufen zu werden. Die Bürgerstiftung will damit erreichen gute Ideen zu verbreiten und anregen beziehungsweise bewirken, dass sie in die Tat umgesetzt werden.

Der Wettbewerb ist für alle Themen offen: Kinder und Jugendliche, Eltern, Senioren, Integration, Sport Kultur Gesundheit und Religion – es gibt nichts, worüber es nicht nachzudenken lohnt.

Die fünf besten Ideen werden bei einer Preisverleihung geehrt. Die drei besten Ideen werden prämiert und die Preise in einem ansprechenden Rahmen verliehen:

  • 1.000 Euro für den 1. Platz
  • 500 Euro für den 2. Platz
  • 300 Euro für den 3. Platz.

Ideen können bis zum 15.September 2017 schriftlich bei der Bürgerstiftung eingereicht werden, entweder an die Mailadresse: ideenpool@buergerstiftung-wesseling.de oder per Post an folgende Anschrift: Bürgerstiftung Wesseling, Flach-Fengler-Str. 89a, 50389 Wesseling.

Bitte nutzen Sie hierzu den Fragebogen, welcher zum DOWNLOAD zur Verfügung steht.

 

Großer Dank gilt unseren Sponsoren für dieses Projekt, die wir hier im einzelnen Vorstellen werden.

Wir freuen uns, dass durch die großzügige Unterstützung von folgenden Freunden und Förderern der Bürgerstiftung Wesseling das neue Konzept Ideenpool umgesetzt werden kann.

Wir möchten uns an dieser Stelle bedanken. Nur mit Ihrer Hilfe ist es gelungen dieses Projekt zu starten.

Apotheke am Bahnhof Robert Tietmann – Ihr Berater rund um das Thema Gesundheit
Flach-Fengler-Str. 51, 50389 Wesseling Tel.: 02236 45501

Kww Krause Wasser Wärme GmbH – Ihr Partner in Wesseling für Heizung und Sanitär.
Industriestr. 41 50389 Wesseling  +49 2232 148030 www.kww-gmbh.de

mbm-Computer e.K. Ihr Ansprechpartner bei Lösungen für Ihre IT-Fragen – Service, Wartung und Support für Ihre EDV Systeme
Bahnhofstr.9 50321 Brühl Tel.: 02232 969380 www.mbm-computer.de

Ohn Versorgungstechnische Dienstleistungen GmbH – Ihr Ansprechpartner zum Thema Gebäudetechnik für Industrie, Gewerbe und Privat.
Eckdorferstr.24, 50389 Wesseling Tel.: 02236 942530 www.ohn-gmbh.de

Quintus Baumarkt / Hagebaumarkt – Ihr Baumarkt in Wesseling.
Rodenkirchener Str.206 50389 Wesseling  www.quintus.de

Dr. Rosenbaum & Partner – Ihre Experten in Rechtsfragen
Bahnhofstr.22, 50389 Wesseling Tel.: 02236 899050 www.service-recht.de

Schwartmanns Wesseling GmbH – Ihr Projektpartner für das Thema Isoliertechnik
Hans-Sachs-Str. 28, 50389 Wesseling  Tel.: 02232 94920 www.schwartmanns.de

Laptops für unsere Schützlinge aus Afghanistan

Die Bürgerstiftung Wesseling konnte erfreulicherweise 3 gestiftete Laptops weitergeben. Hier an unseren Freund M.N., der seine Ausbildung zum IT-Fachmann damit starten kann. Er hat selbst das Betriebssystem und die Basissoftware implementiert. Javascript u.ä. hat er schon gut drauf. Viel Erfolg und Spaß, lieber M.!
Voll integriert aber leider noch nicht eingebürgert. Das könnte schneller gehen….

17022101_1277347562344243_6215806699179903659_n